Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen sowie Hörprobleme sind Gegenstand der logopädischen Diagnostik und Behandlung

Diese können im Alltag empfindliche Störungen verursachen. Sie können die zwischenmenschliche Kommunikation und das Leben sowohl im privaten als auch im schulischen und beruflichen Umfeld erheblich beeinträchtigen.

Ursachen solcher Probleme können körperliche Entwicklungsverzögerungen, Erkrankungen oder auch Folgen eines Unfalls o.a. sein.

Abhängig von der individuellen Situation und Fähigkeit des Patienten sollen die sprachlichen Fertigkeiten und grundlegende Kommunikationsfähigkeit wiederhergestellt oder so weit wie möglich verbessert werden. Wenn nötig werden Kompensationsstrategien erprobt und erlernt.