Diese Übersetzung trifft meiner Meinung nach am besten zu:

ergon (griech.) – der Seele/dem Wesen entsprechende Tätigkeit
therapeia (griech.) – kümmern, heilen

Die aktuelle Definition des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten) lautet:

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.“
(DVE 08/2007)

Es ist uns in der Praxis ein großes Anliegen, jeden Patienten in seiner ganz persönlichen Lebenssituation wahrzunehmen und die Therapie auf ihn und mit ihm abzustimmen.