Die Hand – „Werkzeug des Geistes“

Ziel der Handtherapie nach Verletzung oder Erkrankung ist es,
die möglichst rasche Rehabilitation der Hand zu erreichen.

Die Verbesserung des Bewegungsausmaßes und der
Sensibilität sowie der Geschicklichkeit und Handkraft
stehen hierbei im Vordergrund.

Dazu setzen wir ein:
passive und aktive Mobilisation
Wahrnehmungsschulung/Sensibilitätstraining
Geschicklichkeitstraining
Kräftigung
Entspannungsverfahren im Umgang mit Schmerz
Schienenanpassung und Schulung in der Handhabe
Training von Kompensationsmöglicheiten bei bleibenden Einschränkungen (z.B. nach Amputationen)
Ergonomische Beratung
Belastungserprobung
u.a.m.